Sebastian Horndasch

Das bin ich:

Fotograf: Alexander Klebe

Fotograf: Alexander Klebe

1980 geboren. Bis 20 in Bremen geblieben. Abitur mit 1,6 gemacht. Bürgerinitiative gegründet. Zivildienst im Kindergarten geleistet. Menschlich gewachsen. Staatswissenschaften in Erfurt studiert. Viel im Ausland gewesen. In Chile knapp mit dem Leben davon gekommen. VWL-Master in Nottingham absolviert. Nach Paris gegangen. Master nach Plan geschrieben. Bachelor nach Plan geschrieben. Unternehmensberater bei Control Risks Berlin geworden. Befördert worden. Lehrauftrag an Uni bekommen. Ausgestiegen, um eigenes Ding zu machen. Eigenes Ding gemacht. Verlag gewechselt. Zweite Auflage der Bücher geschrieben. Viele Vorträge gehalten. Viele Artikel geschrieben. Viele Leute beraten. Viel Sport getrieben. Facebook-Account angelegt. Twitter-Account auch. Mich dann für Wikimedia zerrissen. Erschöpft. Durchgeatmet. Neues Bett gekauft. Reingelegt. Ausgeschlafen. Jetzt an der Digitalisierung der Hochschulen arbeitend.

Bild: René Zieger, Wikimedia Podiumsdiskussion, CC BY-SA 4.0

Und wie mache ich das, was ich so mache? Hier ein Beispiel von der re:publica 2014, auf der ich für Wikimedia Deutschland sprach.

16 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Sehr geehrter Herr Horndasch,

    für das WS 2011/12 habe ich mich für Medizin beworben und wurde abgelehnt. In dem Ablehnungsbescheid stand auch, dass ich keine Wartesemester angesammelt habe, allerdings hätte ich bereits im Sommersemester 2011 ein Studium aufnehmen können, da ich im letzten G9 Jahrgang das Abitur abgelegt habe und daher bereits im März/April die Abiturprüfungen abgelegt habe und Anfang Mai 2011 offiziell entlassen wurde.
    Können Sie mir evtl. erklären, weshalb das SS2011 nicht als Wartesemester angerechnet wird?

    MfG
    Flo

  2. Hallo Flo,

    ersteinmal danke für die Frage. Die Antwort ist recht einfach: Das Sommersemester beginnt am 1. April. Anfang Mai war die Entlassung. Damit hatten Sie zu Beginn des Sommersemesters noch kein Abitur, also auch keine Wartesemester. Es zählen nur die Semester nach dem Abitur, nicht während des Abiturs. Es mag sein, dass einige Hochschulen Sie trotzdem ab dem Sommersemester hätten studieren lassen. Das wären dann aber individuelle Regelungen der Hochschulen. Ansonsten wünsche ich Ihnen alles Gute. Und was die Ablehnung betrifft, rate ich Ihnen, meinen jüngsten Artikel auf Studis Online zu lesen.

    Mit besten Grüßen,

    Sebastian Horndasch

  3. Sehr geehrter Herr Horndasch,

    ich bin zufällig auf Ihre Seite gestoßen und wollte Ihnen sagen…es war zu schön ihren Text „Das bin ich…“ zu lesen 😉 Kurz, knapp, informativ und humorvoll..ich mag die Art, wie Sie schreiben.

    Das wars auch schon

    Herzliche Grüße
    Dorothea Führer

  4. Exzellente Seite – moment, mein Monokel rutscht – ich habe mich nach Hilfestellungen für Motivationsschreiben umgesehen und hier ein paar wirklich hilfreiche Fakten gefunden, gegenüber den Einheitsbrei-aussagen die auf 9 von 10 Seiten präsentiert werden.

    Super ding, weiter so. Ich studier noch ein bisschen vor mich hin.

  5. Ciao,

    über den Beitrag zum englischen CV auf die Seite gestoßen, möchte ich auch eine positive Rückmeldung hinterlassen. Klasse… Das DAS BIN ICH hat wirklich Pfiff! Complimenti!

    Ich grüble derzeit noch über meinem CV, brauche ihn auf englisch und italienisch, weil mittlerweile in Italien lebend – und einige Zeit der Umstellungen hinter mir, familiär, persönlich bedingt auch einige Stellen durchlaufen, an Tiefs nicht vorbeigekommen, aber fühle mich auf der Höhe. Durch alles gelernt und an allem gewachsen… muss man (frau) sich spezialisieren bzw. in den Career Objectives auf ein oder zwei Optionen festlegen? Wie drücke ich meine Erfahrungen auf so vielen Gebieten am positivsten aus, ohne in die Schublade gesteckt zu werden, nicht zu wissen, was man (frau) will?

    Tanti saluti
    Carina

  6. Guten Morgen,
    ich bin auch der Suche nach einem Fernstudien-Master, können Sie mir möglicherweise Webseiten oder Hochschulen nennen wo ich diese gezielt finde?
    Ich habe Bildungs-und Sozialmanagement studiert, können sie mir einen bestimmten Master empfehlen??

    Vielen Dank!!

    MfG
    Marie

  7. Schönen abend Herr Horndasch,
    noch so jung und so viel schon geleistet!
    Darf ich fragen,wie Sie zurzeit tätig sind?

  8. Hallo, herzlichen Dank für die Blumen! Ich arbeite jetzt bei Wikimedia Deutschland. Außerdem mache ich einen berufbegleitenden Master in International Education Management. Und ich schreibe an der dritten Auflage meiner Bücher. 2014 wird stressig!

  9. Hallo Carina,

    dankte für das Kompliment! Deine Fragen sind natürlich schwer generell zu beantworten. Nur ein Gedanke: Das Career Objective ist eine Option, kein Muss. Wenn man sich schwer festlegen kann, sollte man es einfach weglassen.

  10. Pingback: Sebastian Horndasch, higher education expert - Alexander Klebe

  11. „Das bin ich“ ist einfach großartig geschrieben! Habe eben in meiner Mittagspause herzlich gelacht und freue mich darauf, den Rest der Seite zu erkunden.

    VG

  12. Guten Abend Herr Horndasch,

    gerade gelesen Ihr CV. Als herausragend empfunden. Besonderer Satzbau. Schön zu lesen. Laut oder leise. Beispiel sollte man sich nehmen. Stolz auf Sie. Und Ihre Leistung. Trotz Erschöpfungsperioden dazwischen. Weiter so.

    Mit besten Grüßen,
    Ihr Detlef Müller

    PS: Vielleicht geht aber noch kürzer?!

Schreibe einen Kommentar