Einschreibung zum zulassungsfreien Studiengang

Ein Leser ist sich unsicher über die Zulassung zum zulassungsfreien Studiengang Mathematik. Er fragt, ob er sich an mehreren Universitäten bewerben soll und wie das Zulassungsverfahren abläuft.

Das Studium der Mathematik: Einfache Einschreibung, schweres Fach.

„Hallo Sebastian,

ich habe vor, in einem Jahr mit einem Mathematikstudium anzufangen und wollte gerne wissen, wie das Ganze abläuft. Ich muss mich bei der Universität online bewerben und dort muss ich meine ganzen Daten eingeben. Soweit ist alles klar. Es ist ein zulassungsfreier Studiengang und deswegen erfolgt die Bewerbung direkt bei der Universität bzw. der Hochschule. Meine Frage: wie lange braucht normalerweise eine Universität, bis ich meine Antwort bekomme? Es kann ja vorkommen, dass ich zu verschiedenen Zeitpunkten Antworten von Universitäten bekomme, dann fällt die Entscheidung, zu welcher Universität ich gehe, schwer. Ich habe vor, mir eine Liste mit Universitäten anzufertigen um zu gucken welche ich am besten finde.

Hinzu kommt die Frage, was ich für eine Bescheinigung schicken muss, die sich auf die Krankenversicherung bezieht. Im Internet steht auch, dass ein Nachweis für die Bezahlung des Sozialbetrags abgeschickt werden muss, was ist das für ein Betrag?

Vielen Dank schon mal!“

Meine Antwort:

„Schön, dass du in deiner Studienwahl bereits so weit bist! Da das Studium der Mathematik zulassungsfrei ist, brauchst du dich nur an einer einzigen Universität zu bewerben. Die Aufnahme ist bei zulassungsfreien Studiengängen in jedem Fall garantiert. Du kannst dich also schon vorher für eine einzige Universität entscheiden. Die Antworten werden in der Regel schnell verschickt. Mit mehr als einem Monat würde ich nicht rechnen, meist geht es bedeutend schneller.

Die Krankenversicherungsbescheinigung erhältst du ganz einfach von deiner Krankenkasse. Du kannst dort anrufen. Falls du privat versichert bist, brauchst du eine Bescheinigung von der AOK, dass du nicht gesetzlich versichert bist. Diese Bescheinigung bekommst du von deiner lokalen AOK.

Bei der Bescheinigung des Sozialbeitrages handelt es sich vermutlich um den Semesterbeitrag. Diesen musst du an jeder Uni einmal pro Semester zahlen. Damit werden Veraltungskosten, Studentenwerk, Studentenvertreter sowie – meist – das Semesterticket bezahlt. Wenn du das Studium doch nicht antrittst, solltest du das Geld zurück erhalten. Dennoch ist dies ein weiterer Grund, sich nicht an mehren Unis zu bewerben.

Übrigens: In meinem Buch „Bachelor nach Plan“ gibt es viele Tipps dazu, wie die Bewerbung fürs Studium funktioniert, wie die Studienwahl funktioniert, wie man das Studium finanziert und wie man eine gute Wohnung findest – im Grunde alles, was Abiturienten wissen müssen.“

Bild: Copyright Eric Wüstenhagen / Flickr.com

Sebastian Horndasch ist Studienberater, freier Journalist und Autor der Bücher Bachelor nach Plan und Master nach Plan. Vorher arbeitete er zweieinhalb Jahre für die Unternehmensberatung Control Risks. Sebastian hat VWL und Politik in Erfurt, Madrid und Nottingham studiert. Er lebt in Berlin.

Schreibe einen Kommentar